Über mich

... und meine Liebe zu Eurasier

„Ich hatte noch nie einen normalen Hund...“ - Das war einer der ersten Sätze, den ich damals der Züchterin sagte, als wir uns entschlossen, den kleinen Grisu mit seiner damals übergroßen Speiseröhre, in unsere Familie aufzunehmen. Somit war wohl er das erste Sorgenkind, um das wir uns kümmerten ... 


Ich hoffe zwar immer, dass möglichst wenige Eurasier meine Hilfe benötigen, aber sollte es dennoch einmal der Fall sein, tue ich alles mir Mögliche, um die Schwierigkeiten und Probleme zu lösen. 

Es gibt leider Schicksalsschläge oder unvorhersehbare Entwicklungen, die dazu führen können, dass man sich um seinen Vierbeiner nicht mehr kümmern kann. Wichtig ist es dann, eine Ansprechperson zu finden, die einem keine Vorwürfe macht, sondern gemeinsam die bestmögliche Lösung für Hund und Herrchen sucht.

 

Also, sollten Sie meine Hilfe benötigen oder einen Eurasier in Nöten kennen, zögern Sie bitte nicht und kontaktieren Sie mich einfach unter:

+43 (676) 4457157 oder regina@eurasier-in-not.at